Tasting Blog

EMILL – ein neuer deutscher whisky

Die Brennerei Scheibel ist vor allem durch ihre ausgezeichneten Obstbrände bekannt – ABER – hier wird auch Whisky hergestellt und das ein einer eigenen Brennerei mit viel Tradition & Geschichte.

Mit der Scheibel Mühle wurde 2018 ein neue Kapitel in der Brennerei Geschichte aufgeschlagen. Seitdem wird der EMILL Whisky in der Mühle des Familienunternehmens gebrannt und gereift.

Vor einigen Tagen habe ich ein liebevolles Überraschungspaket aus der Scheibel Mühle bekommen und möchte mich an dieser Stelle nochmal für die Kostprobe des EMILL´s bedanken.

Whisky Facts

  • EMILL – KRAFTWERK
  • Distillerie: Emil Scheibel Schwarzwald-Brennerei
  • Region: Deutschland | Kappelrohdeck
  • Fass Typ: American Oak, European Oak, Cognac Casks, „finish“ Casks
  • Besonderheit: 4 Temperaturzonen während der Reifung
  • Alkohol: 58,7% ABV

Nosing

  • Mit dem ersten Nosing steigen Aromen von Holz und karamellisierten Orangenschalen in die Nase. Nach einer Weile im Glas entfalten sich fruchtige Note, eine leichte Malzigkeit, sowei ein Hauch von Kaffee und Kakao.

Taste

  • Der Gaumen wird sofort mit Karamell, Toffee und einem Hauch Mokka umschmeichelt. Im zweiten Step kommen leicht fruchtige & florale Noten hinzu, was den Fassstärke Whisky süßlich werden lässt. Dieser Whisky ist unglaublich mild für seine 58,7% ABV.

Finish

  • Im Nachklang ebenfalls sehr weich, fast cremig auf dem Gaumen. Neben einer süßlichen Note aus Malz und Orange, ist vor allem Toffee und etwas Mokka Aromen vorherrschend.

Für mich als Fan von Cask Strength Whisky & Rum ein wahrer Genuss. Scheibel ist mit dem neuen EMILL ein ausgewogener Single Malt Whisky gelungen.

Sobald die Pandemie, bzw. die Impfungen, es gestatten, werde ich dieser kleinen Distillery im Schwarzwald einen Besuch abstatten.

Wer schon jetzt beim Lesen Lust auf den EMILL bekommen hat, der schaut doch einfach mal auf der Webseite der Scheibel Mühle vorbei – http://www.scheibel-muehle.de

Slainté

Eine Antwort schreiben